• Ovationen fĂĽr Rauball – Lunow neuer BVB-Präsident

    Ovationen für Rauball – Lunow neuer BVB-Präsident
    Beim Abschied von seinem Herzensclub kämpfte Reinhard Rauball mit den Tränen. Die minutenlangen Ovationen der Mitglieder zum Ende seiner langen Amtszeit als Präsident von Borussia Dortmund gingen dem Juristen sichtlich nahe.
    Auch wenn mit Reinhold Lunow ein Nachfolger gekürt wurde, stand der 75-Jährige auf der Mitgliederversammlung des Revierclubs am Sonntag im Mittelpunkt.
    «Ich hatte keineswegs vor, eine Karriere als Funktionär im Fußball zu gehen. Aber
  • Das Klinikum am Bruderwald in Bamberg wird zum Gesundheitscampus

    Das Klinikum am Bruderwald in Bamberg wird zum Gesundheitscampus
    Dafür wurde jetzt  das Konzept im Bau- und Werksenat vorgestellt.  Hier setzen die Verantwortlichen ein „Ein-Standort-Konzept“ um. Dabei sind an einem zentralen Standort Angebote für alle Versorgungsformen verfügbar: von der stationären Akutversorgung, über die ambulante Behandlung, Tagesbehandlung und Tagesklinik bis hin zur Rehabilitation und Pflege. Auf einer Dialogveranstaltung am 17. Januar können sich Bürger nochmal detailliert infor
  • Modric und Kroatien: Brasiliens erster WM-Härtetest

    Modric und Kroatien: Brasiliens erster WM-Härtetest
    Luka Modric blieb so gelassen, als würde er vor einem Testspiel stehen.Der Superstar der Kroaten lehnte vor dem Duell mit Rekord-Champion Brasilien mit beiden Armen auf dem Podium, zumindest nach außen ließ er sich nicht anmerken, dass nun die maximale Herausforderung auf ihn wartet: WM-Viertelfinale, ein Duell mit dem glänzenden Topfavoriten – es könnte am Freitag (16.00 Uhr/Magenta TV) wohl keinen schwereren Gegner als die bisher so starke Seleção
  • Ermittler: Keine Videobilder von Golddiebstahl

    Ermittler: Keine Videobilder von Golddiebstahl
    Nach dem Golddiebstahl in Manching können die Ermittler bei der Suche nach den Tätern nicht auf die Hilfe von Videoaufnahmen setzen. Wie das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag mitteilte, sind auf den im Museum sichergestellten Festplatten keine Bilder vom Tattag.Die Ermittler hatten zuvor kritisiert, dass das Kamerasystem im Kelten Römer Museum ein «total veraltetes» gewesen sei. Eine Arbeitsgruppe des Zweckverbands, der das Museum trägt, soll sich l
  • Advertisement

  • Mehr Geld fĂĽr Brose Mitarbeiter

    Mehr Geld fĂĽr Brose Mitarbeiter
    Wer bei Brose arbeitet, bekommt eine Inflationsausgleichsprämie und deutlich mehr Geld. Der Automobilzulieferer hat beschlossen, dass die Löhne und Gehälter ab Juni (2023) um 5,2 Prozent und ein Jahr später noch einmal um 3,3 Prozent steigen. Außerdem bekommen die Mitarbeiter und Azubis schrittweise eine Prämie von 3000 Euro bzw. 1100 Euro. In diesen Punkten übernimmt Brose den aktuellen Tarifabschluss aus der Metall- und Elektroindustrie.
  • Solarauto Sion steht erneut auf der Kippe

    Solarauto Sion steht erneut auf der Kippe
    Dem Münchner Start-up-Unternehmen Sono Motors ist das Geld für sein geplantes Solarauto Sion ausgegangen. Die beiden Vorstandschefs und Mitgründer Jona Christians und Laurin Hahn sagten am Donnerstag: «Wir haben es nicht geschafft, den Investor:innen zu erklären, warum der Sion das Potenzial zum ersten erschwinglichen Solar-Elektroauto der Welt hat.» Die letzte Chance sei jetzt, dass 3500 Kunden einen ermäßigten Kaufpreis von 27.000 Euro für ihr Au
  • US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen

    US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
    Die in Russland zu neun Jahren Haft verurteilte US-Basketballerin Brittney Griner ist in einem Gefangenenaustausch freigelassen worden. Sie wurde gegen den in den USA inhaftierten russischen Waffenhändler Viktor But auf dem Flughafen in Abu Dhabi ausgetauscht, wie das russische Außenministerium in Moskau mitteilte.
  • «Null Schadstoffe» bis 2050 in EU – Es gibt Nachholbedarf

    «Null Schadstoffe» bis 2050 in EU – Es gibt Nachholbedarf
    Bis 2050 will die Europäische Union Schadstoffe in der Umwelt umfassend reduzieren – ein neuer Bericht zeigt nun aber ein gemischtes Bild des bisherigen Erfolges. In den Bereichen Verkehrslärm und Abfall droht die EU bereits die selbst gesteckten Ziele bis 2030 zu verfehlen. Es sind daher weitere Anstrengungen notwendig, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Bericht der EU-Umweltagentur EEA hervorgeht. Gute Fortschritte gebe es hingegen etwa beim Kampf gegen Luftverschm
  • Advertisement

  • BMW verkauft Autos bald nur noch ĂĽber die Konzernzentrale

    BMW verkauft Autos bald nur noch ĂĽber die Konzernzentrale
    BMW-Händler können Autokäufern bald keine Rabatte mehr geben – der Konzern will den Kaufvertrag mit den Kunden künftig selbst abschließen. Vertriebsvorstand Pieter Nota sagte der «Automobilwoche» (Donnerstag): «Wir werden 2024 mit der Marke Mini in Europa starten und 2026 ein Agenturmodell für alle BMW-Modelle einführen.» Damit tritt der Händler nur noch als Vermittler und Kundenberater im Auftrag von BMW auf. Der Konzern k
  • Ermittler: Keine Bilder von Golddiebstahl

    Ermittler: Keine Bilder von Golddiebstahl
    Nach dem Golddiebstahl in Manching können die Ermittler bei der Suche nach den Tätern nicht auf die Hilfe von Videoaufnahmen setzen. Wie das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag mitteilte, sind auf den im Museum sichergestellten Festplatten keine Bilder vom Tattag. Die Ermittler hatten zuvor kritisiert, dass das Kamerasystem im Kelten Römer Museum ein «total veraltetes» gewesen sei. Eine Arbeitsgruppe des Zweckverbands, der das Museum trägt, soll sich
  • Watzke: «Genauigkeit» bei Bierhoff-Nachfolge

    Watzke: «Genauigkeit» bei Bierhoff-Nachfolge
    DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke sieht die Regelung der Nachfolge von Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff als «eine DFB-Entscheidung» unter der Federführung von Präsident Bernd Neuendorf. Er sehe keinen Druck, das nach dem deutschen WM-Vorrunden-Aus entstandene «Vakuum» möglichst schnell zu füllen. 
    «Es wäre schön, wenn wir vor Weihnachten irgendeine Lösung hätten. Ich weiß aber nicht, ob das realis
  • Wissenschaftler an drei Unis erhalten Leibniz-Preis 2023

    Forscher an drei bayerischen Universitäten erhalten den mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotierten Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2023. Mit der Auszeichnung geehrt werden Claudia Höbartner von der Universität Würzburg, Georg Schett von der Universität Erlangen-Nürnberg und Fabian Theis vom Helmholtz Zentrum und der Technische Universität München, wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am Donnerstag in Bonn mitteilte. Bundesweit wurden zehn Wissenscha
  • Chöre leiden noch unter Corona-Folgen

    Chöre leiden noch unter Corona-Folgen
    Die Chöre leiden noch immer unter den Folgen der Corona-Pandemie. Jeder fünfte Chor probt nach wie vor nicht, wie aus einer von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt geleiteten Studie hervorgeht. Kinder- und Jugendchöre müssen demnach häufig wieder neu aufgebaut werden, weil wegen der Pandemie kein Nachwuchs geworben werden konnte.
    Für die Studie hatten die Fachleute rund 1000 Chöre in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fr&uum
  • Toter in Niederbayern gefunden: Ehefrau tatverdächtig

    Toter in Niederbayern gefunden: Ehefrau tatverdächtig
    Polizei und Rettungskräfte haben in Niederbayern die Leiche eines 64-Jährigen gefunden. Nach ersten Ermittlungen gehe man davon aus, dass seine gleichaltrige Ehefrau den Mann in Neufahrn (Landkreis Landshut) getötet habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ihr Sohn hatte demnach am Mittwoch den Notruf gewählt, nachdem seine Mutter ihm am Telefon gesagt habe, dass sie ihren Mann getötet habe. Als Tatwaffe vermuten die Ermittler bislang einen Hammer.
    Tathergang und Moti
  • 68-Jähriger stirbt nach Sturz mit dem Fahrrad

    68-Jähriger stirbt nach Sturz mit dem Fahrrad
    Ein 68-Jähriger ist in München mit seinem Fahrrad gestürzt und danach im Krankenhaus gestorben. Die Unfallursache war zunächst unklar, erklärte die Polizei am Donnerstag. Der Mann war den Angaben zufolge schon am Montag gestürzt und erlag am Mittwoch seinen Verletzungen. Es war zunächst nicht bekannt, ob der 68-Jährige sein Fahrrad gefahren oder geschoben hatte. Die Polizei ermittelte.
  • Messerangriff an Uni Hamm: MutmaĂźlicher Täter schweigt

    Messerangriff an Uni Hamm: Mutmaßlicher Täter schweigt
    Ohne eine Aussage des Beschuldigten hat am Dortmunder Schwurgericht der Prozess um eine tödliche Messerattacke an der Hochschule Hamm-Lippstadt begonnen. Der 28-Jährige soll am 10. Juni in einem Uni-Foyer und einem Hörsaal auf vier Menschen eingestochen haben. Eine 30 Jahre alte Gastdozentin erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie am Tag darauf starb. Die drei weiteren Opfer überlebten die Angriffe mit zum Teil schweren Verletzungen.
    Ein vorläufiges psychiatrische
  • Wissing verurteilt Flughafen-Blockaden

    Wissing verurteilt Flughafen-Blockaden
    Die Blockadeaktionen von Klimaschützern an zwei deutschen Flughäfen haben nach den Worten von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) nichts mit legitimem Protest zu tun. «Mit ihren
    kriminellen Machenschaften gefährden die Aktivisten der „Letzten Generation“ den gesellschaftlichen Konsens», erklärte Wissing am Donnerstag in einer schriftlichen Mitteilung. «Eine Demokratie
    entscheidet aufgrund von Mehrheiten und lässt sich nicht erpressen
  • Rentner will Tasche von Gleis holen und wird von Zug erfasst

    Rentner will Tasche von Gleis holen und wird von Zug erfasst
    Beim Versuch, seine heruntergefallene Tasche vom Gleis zu holen, ist ein 86-Jähriger in Mittelfranken von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Ein 31-Jähriger habe noch versucht, den Mann auf den Bahnsteig eines Bahnhofs in Schwarzenbruck zu ziehen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Zug habe den 86-Jährigen in dem Moment aber trotz Notbremsung erfasst und an den Beinen verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei war es der schnellen Reaktion des 3
  • FDP will Schulstart in Bayern ab 9.00 Uhr

    FDP will Schulstart in Bayern ab 9.00 Uhr
    Die Schule in Bayern soll nach dem Willen der Jungen Liberalen (Julis) erst künftig eine Stunde später losgehen. «Schlafexperten kritisieren bereits seit längerem, dass ein Schulbeginn um 8.00 Uhr morgens nicht in den Tagesrhythmus junger Menschen passt. Vor allem im Winter sind Sinnesleistungen, Koordination und Sprachfähigkeit noch auf das Schlafen eingestellt», sagte der Juli-Landeschef Felix Meyer am Donnerstag in München. Ein Schulstart um 9.00 Uhr lasse
  • Spanischer Verband trennt sich von Luis Enrique

    Spanischer Verband trennt sich von Luis Enrique
    Luis Enrique darf nach dem frühen WM-Aus nicht als Nationaltrainer von Spanien weitermache. Dies teilte der spanische Fußball-Verband RFEF mit.«Sowohl Präsident Luis Rubiales als auch Sportdirektor José Francisco Molina haben dem Trainer diese Entscheidung mitgeteilt», heißt es in einer Pressemitteilung. 
    Luis Enrique war bei der Weltmeisterschaft in Katar im Achtelfinale mit dem Titelkandidaten Spanien im Elfmeterschießen an Marokko gescheiter
  • CĂ©line Dion verschiebt Deutschland-Konzerte auf 2024

    CĂ©line Dion verschiebt Deutschland-Konzerte auf 2024
    Die Sängerin Céline Dion (54, «My Heart Will Go On») verschiebt aus gesundheitlichen Gründen erneut die fünf Konzerte ihrer «Courage World Tour» in Deutschland – neue Termine in Köln, Berlin, München, Hamburg und Mannheim sind nun im Frühjahr 2024 angesetzt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Konzertdaten, wie die FKP Scorpio Konzertproduktionen am Donnerstag in Hamburg mitteilten.
    Dio
  • Trotz Brexits: Baerbock betont Partnerschaft mit London

    Trotz Brexits: Baerbock betont Partnerschaft mit London
    Außenministerin Annalena Baerbock hat angesichts des russischen Kriegs in der Ukraine trotz des Brexits die Partnerschaft zu Großbritannien wie zum EU-Mitglied Irland unterstrichen. «Wir sind enge Partner und Freunde», erklärte die Grünen-Politikerin vor dem Abflug zu einem zweitägigen Besuch in Irland und Großbritannien.Mit Blick auf Russlands Präsidenten Wladimir Putin fügte sie hinzu: «Wir beweisen Putin, welche Macht von geteilten
  • Watzke wehrt sich – Bierhoff-Nachfolge ohne Druck

    Watzke wehrt sich – Bierhoff-Nachfolge ohne Druck
    DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke hat sich angesichts seiner Ämter im deutschen Fußball gegen den Begriff «Machtfülle» gewehrt.
    «Ich habe sehr viel gelesen von der Machtfülle, die ich nun innehabe», sagte Watzke in Neu-Isenburg. «Das ist ein Wort, mit dem ich persönlich überhaupt nichts anfangen kann, Macht ist für mich kein Kriterium.» Er wolle hervorheben, dass er zwar mehrere Ämter habe, aber davon nur eines
  • Polizeibericht 08.12.2022

    Polizeibericht 08.12.2022
    Bamberg-Land:
     
    SCHÖNBRUNN. Unbekannte versuchten die Kellertüre eines Mehrfamilienhauses in der Pfarrer-Krapp-Straße aufzubrechen. Die Täter scheiterten jedoch und zogen ohne Beute wieder von dannen. Der hinterlassene Schaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.
    Wer hat in der Zeit von 3. bis 7. Dezember verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.
     
    BUTTENHEIM. Vom Kreisverkehr kommend in Richtun
  • Viele Kommunalpolitiker bereits Opfer von Gewalt

    Viele Kommunalpolitiker bereits Opfer von Gewalt
    Mehr als die Hälfte der für eine Studie befragten Kommunalpolitiker in deutschen Großstädten ist bereits Opfer von Anfeindungen und Gewalt geworden.Bei einer Untersuchung der Universität Duisburg-Essen, die online vorgestellt wurde, berichteten 59,9 Prozent der befragten Amts- und Mandatsträger von Bedrohungen, Beleidigungen und tätlichen Angriffen. «Die Bedrohungserfahrungen sind Teil des Alltags in der kommunalen Politik», sagte der Politikwissen
  • Skicrosser MĂĽller Zweiter bei Weltcup-Auftakt in Frankreich

    Skicrosser MĂĽller Zweiter bei Weltcup-Auftakt in Frankreich
    Der deutsche Skicrosser Tobias Müller hat beim Weltcup-Auftakt im französischen Val Thorens sein bestes Karriereergebnis erreicht. Der 30 Jahre alte Allgäuer belegte im Finale der besten Vier am Donnerstag Platz zwei hinter dem Österreicher Johannes Rohrweck. Die übrigen Starter der deutschen Herren-Riege waren schon vor dem Halbfinale ausgeschieden. Bei den Damen wurde Daniela Maier als beste Athletin des Deutschen Skiverbandes Sechste.
  • Innenminister fordert ĂśberprĂĽfung des Sicherheitskonzepts

    Innenminister fordert ĂśberprĂĽfung des Sicherheitskonzepts
    Nach der Protestaktion von Klimaaktivisten am Münchner Flughafen fordert Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine Überprüfung des dortigen Sicherheitskonzepts. «Ich erwarte mir, dass umgehend geprüft wird, ob gegebenenfalls die Sicherheitskonzepte am Münchner Flughafen angepasst werden müssen», sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in München.
    «Es ist absolut unverantwortlich, durch Blockadeaktionen in den Flugverkehr einzugreifen», b
  • Info der Stadtwerke Forchheim: Information zu den Ă–ffnungszeiten an Weihnachten 2022

    Info der Stadtwerke Forchheim: Information zu den Ă–ffnungszeiten an Weihnachten 2022
    PRESSEMITTEILUNG
    Information zu den Öffnungszeiten an Weihnachten 2022
    Forchheim, 08.12.2022: Die Stadtwerke Forchheim haben vom 23. Dezember 2022 bis zum 1. Januar 2023
    Betriebsurlaub. Ab dem 2. Januar 2023 sind die Stadtwerke wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.
    Den Störungsdienst erreichen Sie wie gewohnt unter folgenden Rufnummern:
    Strom: 09191/613 – 100
    Gas/Wasser: 09191/613 – 200
    Abwasser: 09191/613 – 250
    Telekommunikation: 09191/613 – 3
  • ADAC: «Herz der DTM schlägt in Deutschland»

    ADAC: «Herz der DTM schlägt in Deutschland»
    Nach der Übernahme der DTM durch den ADAC will sich die Rennserie stärker auf ihren deutschen Markenkern konzentrieren. Von den acht Stationen des Rennkalenders für kommendes Jahr liegen allein sechs in Deutschland, wie am Donnerstag in München mitgeteilt wurde. Im Ausland wird nur in Zandvoort (Niederlande) Ende Juni und in Spielberg (Österreich) Ende September gefahren. Der Auftakt findet in Oschersleben (26. bis 28. Mai) statt, das Finale in Hockenheim (20. bis 22. Ok
  • Positives Jahresergebnis fĂĽr Bistum WĂĽrzburg

    Positives Jahresergebnis fĂĽr Bistum WĂĽrzburg
    Das Bistum Würzburg hat es aus den roten Zahlen geschafft. Erstmals seit 2017 habe man im Jahresergebnis 2021 wieder einen Überschuss erreicht – und zwar von rund 300.000 Euro, teilte die unterfränkische Diözese am Donnerstag mit. 2020 habe man noch einen Fehlbetrag von mehr als 5,6 Millionen Euro registriert. 2019 gab es einen Rekordverlust von etwa 40 Millionen Euro.
    «Die Wegmarke stimmt. Doch es stehen noch schwierige und herausfordernde Jahre mit Blick auf zur