• Greenpeace und die Verantwortungslosigkeit als Geschäftsmodell

    Haribo bietet Gummibärchen, Daimler die Nobelkarossen, Kirchen den Seelenfrieden und NGOs ein gutes Gewissen. Das kann man kaufen, wenn man keines hat. Zum Beispiel durch eine Fördermitgliedschaft bei Greenpeace. Ein öffentlicher Auftritt von Patrick Moore sorgt für viel Publikum im Stadthaus von Cottbus. Er war eines der ersten Mitglieder von Greenpeace, ehemaliger Präsident der Greenpeace Foundation, vormaliger Direktor bei Greenpeace International und ist heute fü
  • MH17: Kaum neue Erkenntnisse

    Das von der niederländischen Staatsanwaltschaft geleitete Gemeinsame Ermittlungsteam (JIT), an dem Vertreter von Australien, Belgien, Malaysia, den Niederlanden und der Ukraine mitwirken, hat heute auf einer Pressekonferenz in Utrecht den vorläufigen Ermittlungsstand über den MH17-Fall bekanntgegeben. Danach ist das JIT zu der Erkenntnis gekommen, wie der Leiter der Ermittlungen, Fred Westerbeke sagte, dass die Passagiermaschine mit einer Buk-Rakete in der Nähe von Krasnodon
  • Ist das ein Rechtsstaat?

    Umweltverschmutzung: Die EU-Klage gegen Deutschland ist eine Folge der Tatenlosigkeit der Bundesregierung. Die Gesundheit der eigenen Bevölkerung scheint für sie höchstens zweitrangig zu sein. Die EU-Kommission hat Deutschland wegen zu schlechter Luft verklagt – konkret wegen der Missachtung der EU-Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide, für die vor allem Dieselautos verantwortlich gemacht werden. EU-weit fordern die Abgase jährlich rund 400.000 vorzeitige To
  • Deutschland, umgeben von Feinden

    Nun also auch noch Italien. Die "Zündler von Rom" übernehmen die Macht, allesamt Populisten und ausgewiesene Europafeinde, Hasser dessen, was die EU war, ist und sein wird. Frieden nämlich, seit es sie gibt, Freundschaft und Wohlstand für alle, der immerzu wächst. 45 Jahre nach der ersten Erweiterung der späteren Gemeinschaft und fünf Jahre nach der siebten und letzten ist Deutschland, die sanfte Macht aus der Mitte, die sich anschickte, sich den Kontinent im d
  • Advertisement

  • Trump lässt den Korea-Gipfel platzen

    Das Gipfeltreffen in Singapur zwischen dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dem koreanischen Staatschef Kim Jong Un findet vorerst nicht statt. Das Weisse Haus veröffentlichte am Donnerstag einen Brief, der den nordkoreanischen Stellen bereits übergeben worden sein soll. Darin beschwert sich Trump über die «enorme Wut und Feindseligkeit» in den jüngsten Mitteilungen aus Nordkorea. Er halte es deshalb nicht für angebracht, den Gipfel, auf den e
  • Ken Livingstone aus der britischen Labour Party gedrängt

    Der ehemalige Abgeordnete und Bürgermeister von London, Ken Livingstone, hat die Labour Party nach fünfzig Jahren Mitgliedschaft verlassen. Sein Rücktritt ist das Ergebnis einer Verleumdungskampagne, die von den Blair-Anhängern innerhalb der Labour Party und verschiedenen zionistischen Gruppen geführt wurde. Sie betreiben seit zwei Jahren eine Hexenjagd, in der sie behaupten, dass die Labour Party und die gesamte „Linke“ von Antisemitismus durchsetzt seien.
  • Loveparade-Prozess: GedächtnislĂĽcken bei Schaller

    Die Aufklärung der Love­parade-Tragödie kommt weiter nur langsam voran. Im Dezember war der Prozess vor dem Landgericht Duisburg eröffnet worden, in dem es um die Verantwortlichkeit für 21 Tote und mindestens 650 teils schwer Verletzte geht. Sie waren am 24. Juli 2010 Opfer einer Massenpanik geworden.Das Gericht tagt aus Platzgründen im Messe-Congress-Center Düsseldorf. Am Mittwoch setzte es die tags zuvor begonnene und auf insgesamt drei Tage angesetzte Vernehm
  • National Football League: Wer kniet, wird bestraft

    US-Footballspieler müssen während der Nationalhymne stehen. Das hat die Liga beschlossen und reagierte damit auf einen Streit, an dem auch Donald Trump beteiligt ist. Den Spielern der nordamerikanischen National Football League (NFL) ist es künftig verboten, vor Beginn der Spiele in den Stadien zu knien. Wer während des Abspielens und Singens der Nationalhymne nicht stehen wolle, könne in der Kabine bleiben, hieß es in einer Mitteilung der Liga. Es würden aber
  • Advertisement

  • Formel Eins: Vorschau GP von Monaco 2018

    Glamour, Glitter und ein bisschen Motorsport. Das Treffen der Reichen und Mächtigen in Monaco ist immer noch eines der Highlights im Kalender. Eigentlich ist der GP von Monaco ein reiner Anachronismus. Sportlich schwierig, weil man hier nicht überholen kann, aber gerade deswegen werden hier eben auch Heldengeschichten geschrieben. Wer das Rennen einmal gewinnt, hat Glück gehabt und im richtigen Auto gesessen. Wer das Rennen zwei- oder mehrfach gewinnen kann, der muss schon etwas B
  • Grenzenlose Gewalt auf ständiger Lauer

    Treffen sich zwei Halbstarke auf einem verlassenen Platz, im Hintergrund kauern Zuschauer ihrer jeweiligen Anhänger, die dem bevorstehenden Happening beiwohnen wollen, beobachtend und lautstark kommentierend. Schalten wir uns dazu. „Ey, Alter, haste gesehen wie der Tony dem Brit eine verpaßt hat? Echt krass, oder!“
  • Wirtschaftswunderland

    Eicker-Wolf, Kai: Wirtschaftswunderland. Eine Abrechnung mit der Wirtschaftspolitik von Gerhard Schröder bis heute. Darmstadt: Büchner-Verlag 2017. 152 Seiten. 16 Euro. ISBN 978-3-941310-82-7. Eine Abrechnung mit der Wirtschaftspolitik von Gerhard Schröder bis heute. Rezension: Kai Eicker-Wolf kritisiert die Wirtschafts- und Sozialpolitik in Deutschland unter den Kanzlerschaften Gerhard Schröders und Angela Merkels scharf - aus der Perspektive und im Interesse der Lohn- und G
  • Amnesty-Bericht bestätigt Rohingya-Massaker an Hindus in Birma

    Unter den mindestens 53 mit Messern, Spaten und Eisenstangen ermordeten Opfern waren zehn Frauen und 23 Kinder - 14 davon jünger als acht JahreIn der birmanischen Provinz Rakhine griff die islamistische Arakan Rohingya Salvation Army (ARSA) am 25. August 2017 30 Polizeiposten und Armeestützpunkte an. Die in den Wochen darauf folgenden kriegerischen Auseinandersetzungen veranlassten einen großen Teil der Bevölkerung, das Konfliktgebiet zu verlassen: Ethnische Birmanen (Bamar)
  • Advertisement

  • Wahre Männerfreundschaft: Wolfgang Fellner und Peter Pilz

    „Was Österreich bewegt“, „unabhängig“ und „wirklich kritisch“ sollen die Webvideos von „Österreich-Herausgeber Wolfgang Fellner sein. Wenn er aber z.B. Peter Pilz „im großen Interview“ zu Gast hat, erlebt der Zuseher, die Zuseherin eine wahre Männerfreundschaft, meilenweit entfernt von journalistischer Objektivität. Nach „großen Interviews“ kommt immer wieder mal eine „schöne Anw&aum
  • Nordkorea zerstört nach eigenen Angaben Atomtestgelände

    Vor dem geplanten historischen Gipfeltreffen mit den USA hat Nordkorea nach Medienberichten sein umstrittenes Atomtestgelände Punggye-ri wie angekündigt gesprengt. Im Beisein ausländischer Journalisten wurden Tunnel und Wachtürme in einer entlegenen Bergregion zerstört. Spezialisten lösten im dünn besiedelten Nordosten des Landes eine Reihe von Detonationen aus, die die Journalisten bezeugen sollten. "Es gab eine riesige Explosion", berichtete Tom Cheshire vom
  • Wegen DSGVO – Internet wird am 25. Mai abgeschaltet

    (Satire): Die EU hat ein Einsehen: Um ihren Bürgern einen wirklich wirksamen Schutz ihrer Daten zu gewährleisten, werden am Freitag, 25. Mai, sämtliche Glasfaserkabel gekappt und Router ausgeschaltet, die Europa mit dem Internet versorgen.Viele Europäer, Blogger, Betreiber kleiner Websites und mittelständischer Betriebe dürften aus diesem Grund aufatmen: Die Möglichkeit, sich strafbar zu machen oder Opfer eines Abmahnanwalts zu werden, sinkt damit beträcht
  • Bayern-SPD klagt gegen Polizeigesetz

    Ein Tag vor Inkrafttreten des neuen Polizeiaufgabengesetzes in Bayern hat die SPD-Landtagsfraktion Verfassungsklage gegen die stärkeren Eingriffsrechte der Polizei angekündigt. "Wir verteidigen den Freistaat Bayern gegen das illiberale Gesetz der CSU", begründete SPD-Landeschefin Natascha Kohnen den Schritt. Die Landtagsfraktion werde das Bundesverfassungsgericht und den Bayerischen Verfassungsgerichtshof anrufen.Nach Kohnens Auffassung beschneidet das Gesetz "die Freiheit der B&u
  • Richtungssuche in der deutschen Wachstumsdelle

    Nun ist es also der starke Euro. Oder das teurer werdende Öl. Einige Volkswirte haben die wichtigsten Gründe dafür gefunden, was ihrer Ansicht nach das Wachstum in Deutschland von 0,6% im vierten Quartal 2017 auf 0,3% im ersten Quartal halbiert hat. Und warum die Schwäche im Frühjahr wohl noch anhalten dürfte. Natürlich sind dies sind nicht die einzigen Gründe, die wir in den Berichten zum schwachen Jahresstart der deutschen Volkswirtschaft finden. Wie wir
  • Dr. Gniffkes Macht um Acht: Wir Alternativlosen

    Wann werden ARD und ZDF ihrem Informationsauftrag gerecht und konfrontieren die Bundesregierung mit der Frage: Warum folgen Sie nicht ihrem Eid "den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm zu wenden", sondern lassen zu, dass unser Land eine US-Kolonie bleibt? Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Außenminister-Darsteller Heiko Maas geben sich machtlos. Bundeskanzlerin Merkel harmlos: Trumps rechtswidrige Aufkündigung des Vertragswerks mit Iran "beschädigt das V
  • Champions-League-Finale: Das französische Trauma des VfL Wolfsburg

    Gegen Lyon soll für die Wolfsburger Fußballfrauen der Titel her. Es ist das Duell zwischen dem „derzeit besten Team in Europa“ und dem finanzstärksten Klub der Welt. Diesmal stehen die Chancen gut für die Wölfe. Almuth Schult reckte die geballten Fäuste Richtung Himmel. Die Torfrau des VfL Wolfsburg stolzierte durch den Strafraum, als ob sie ihr Herrschaftsgebiet abschreitet und mögliche Eindringlinge abschrecken will. Den an der Mittellinie warten
  • FuĂźball-Regionalliga: Der Weg nach unten ist kĂĽrzer als der nach oben

    Wenn Traditionsvereine im deutschen Fußball aus der 2. Liga absteigen, haben sie oft große Probleme, es wieder nach oben zu schaffen. Es hilft ein Blick in die Anfänge des Profifußballs, um zu verstehen, warum relativ kleine Fußballspiele relativ große sporthistorische Bedeutung haben können. Am 24. August 1963 empfing der 1. FC Saarbrücken den 1. FC Köln, 30 000 Zuschauer kamen ins Ludwigsparkstadion. Es war der erste Spieltag der neu gegrü
  • Hartz IV: Hohe Erfolgsquoten bei WidersprĂĽchen und Klagen

    Widersprüche und Klagen von Hartz-IV-Beziehern haben hohe Erfolgsaussichten. Wie aus der Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht, wurden im Jahr 2017 über einem Drittel aller Widersprüche (teilweise) stattgegeben. Dazu wurde 40 Prozent der Klagen von Hartz-IV-Beziehern (teilweise) stattgegeben, darunter knapp acht Prozent durch ein Gerichtsurteil oder einem Beschluss.
  • Wir leben in einer Zeit, die so ĂĽbel ist, wie schon seit 100 Jahren nicht mehr

    Willy Wimmer: ''Die USA benehmen sich in Westeuropa wie eine Besatzungsmacht, die nach eigenen Gesetzen vorgeht''. Willy Wimmer, Staatssekretär a.D. am Telefon im Gespräch mit World Economy: WE: An der ukrainisch-ukrainischen Grenze ist gerade eine brenzlige Situation entstanden. Es kommt vermehrt zu Schusswechseln zwischen den abtrünnigen Republiken im Osten des Landes und den ukrainischen Streitkräften. Wie man hört, sollen es aber gerade die Streitkräfte sein von
  • Entscheidet die HDP die Wahl in der TĂĽrkei?

    Die prokurdische Partei könnte der AKP erneut die Parlamentsmehrheit streitig machen. Der Wahlkampf in der Türkei läuft schleppend - vor allem der regierenden AKP und Staatschef Recep Tayyip Erdogan scheinen die Ideen und die Puste auszugehen. Während aus dem Regierungslager Durchhalteparolen und Verschwörungstheorien über ausländische Angriffe auf die im Tagestakt weiter abstürzende türkische Währung kommen, dreht die Opposition auf.Das Bün
  • GrĂĽne drohen Italien

    Die deutsche Politik beschwört Rom, nicht vom Pfad der Euro-Tugend abzuweichen. Grüne: "Es droht eine Regierung der Illiberalität und Fremdenfeindlichkeit."
    Read more...
  • Die GroKo der Eurokritiker

    Nach einer Phase der Abklärung von etwa zwei Monaten – in der sich alle für das europäische und italienische Establishment genehmen Regierungsoptionen als untragbar oder nicht nachhaltig erwiesen – haben die Sieger der letzten Wahlen, die 5-Sterne-Bewegung und die Lega, angefangen, sich zu beschnuppern und ein gemeinsames Regierungsprogramm auszuloten. Das vorläufige Ergebnis sind politisch-ökonomische Richtlinien, die eindeutig auf Kollisionskurs mit dem Eur
  • Verknappung des Denkens

    Mühselig denkt die SPD über Digitalisierung nach. Eine Tagung zum Grundeinkommen verspricht da mehr Erkenntnis. Zu keinem besseren Zeitpunkt hätte diese Arbeitstagung stattfinden können: „Digitalisierung? Grundeinkommen!“, unter diesem Motto laden Attac, die Piratenpartei und das Netzwerk Grundeinkommen Ende Mai nach Frankfurt am Main und wollen dabei nicht nur den „sozialen Herausforderungen“ gerecht werden, die mit der Digitalisierung einhergehen, so
  • Yanis Varoufakis: "Italien ist zu groß, um schikaniert zu werden"

    Yanis Varoufakis galt für wenige Monate als der streitbarste Politiker in der Eurozone: Nach dem Wahlsieg der linken Syriza war er zwischen Jänner und Juli 2015 Finanzminister Griechenlands in der Regierung unter Premier Alexis Tsipras. Varoufakis versuchte vergeblich seine Amtskollegen zu einer Lockerung der Sparvorgaben für Griechenland zu überreden. Sein provokanter Stil stieß auf heftige Gegenwehr unter den Finanzministern, Varoufakis musste letztlich zurücktre
  • Die Eurozone darf untergehen

    Die neue italienische Regierung ersuche nach einem Schuldenerlass von der europäischen Zentralbank von 250 Milliarden Euro. Außerdem heißt es, die Sozialausgaben zu erhöhen und die Steuern zu senken. Ob das nun tatsächlich eintreten soll, steht auf einem anderen Blatt. Politiker werden letztlich immer zu ihren Vorteil handeln. Doch plötzlich wirft man der Regierung vor, durch Steuererleichterungen und Erhöhung der Sozialausgaben, die Staatsschulden noch weite
  • Voller Energie

    Mit dem Bau der Pipeline »Nord Stream 2« will die Bundesrepublik zum Verteilerzentrum für Erdgas werden. Das missfällt einigen EU-Mitgliedern und den USA, die Russland außen vor lassen wollen. Im September 2015, also mehr als ein Jahr nach der Verhängung der sektoralen Wirtschaftssanktionen durch die EU gegenüber Russland, wurde zum Ausbau der Ostseepipeline die Projektgesellschaft Nord Stream 2 AG gegründet. Das löste bei den Staaten, die bereits
  • Das deutsche Appeasement wirkt nicht

    Es kommt, wie es kommen musste: Eine Woche vor dem Ende der selbst ausgedachten Deadline erhöht US-Präsident Trump den Druck auf die EU – und zwar genau dort, wo es Deutschland am meisten weh tut: bei den Autos. Die Luxuskarossen made in Germany werden dabei nicht nur als (durch niedrige US-Zölle) begünstigte Handelsware, sondern – man glaubt es kaum – als nationales Sicherheitsrisiko dargestellt.
  • FĂĽnf Lehren fĂĽr den Iran und fĂĽnf Bedingungen an die Europäer

    Imam Chamenei über die Zukunft des Atomabkommens. Imam Chamenei hielt am gestrigen 7. Ramadan (Mittwoch, 23. Mai) in einem Treffen mit Vertretern der iranischen Regierung sowie politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Aktivisten eine Rede zum Atomabkommen. Darin zog er fünf Lehren aus dem Atomabkommen für den Iran und legte fünf Bedingungen an die drei europäischen Staaten, Deutschland, Frankreich und Großbritannien, fest, deren Nichterfüllung eine Fort
  • Goldpreis: Ausbruch liegt in der Luft

    Der Goldpreis reagiert auf die Risiken, die sich an den Finanzmärkten zeigen. Offenbar ist die heile Welt doch nicht ohne Risse, wie allzu häufig kommuniziert wird. Aktuell hat man sich auf das Thema Italien eingeschossen, welches neben den USA dominiert. Die neue Koalition hätte die Kraft die EU zu Fall zu bringen, vor allem jedoch würde die Verschuldung enorm ansteigen und damit zu Ausfällen bei den Kreditgebern führen. Davor hat der Markt Angst und in der Folge s
  • Gold und Silber behaupten sich nach Fed-Protokoll

    Die Weichen für nächste US-Zinserhöhung im Juni sind gestellt. Das lässt sich auch aus dem jüngsten Fed-Protokoll ableiten. Gold und Silber behaupteten sich nach der Veröffentlichung.
  • Befriedigendere Beschäftigungen

    Ich hätte mir vor fünfzig Jahren nie träumen lassen, dass die deutsche Bundesregierung einmal bierernst davon überzeugt sein wird, dass es neben Männern und Frauen auch ein "drittes Geschlecht" geben müsse, und erbittert darüber streiten könnte, wie dieses "dritte Geschlecht" in den Personenstandsurkunden zu vermerken sei. Seehofer, der Innen- und Heimatminister, wollte "anderes" eintragen lassen. Das hatte - bierernst - der Ethikrat empfohlen, doch was de
  • Bereitet Kiew eine Offensive im Donbass vor?

    Russische Staatsmedien verbreiten den Verdacht, der sich nicht ganz von der Hand weisen lässt. Der militärische Konflikt zwischen den prorussischen Separatisten in den beiden "Volksrepubliken" und den ukrainischen Streitkräften ebbt immer wieder auf und ab. Zwar wurde wieder mal von der Trilateralen Kontaktgruppe seit 30. März ein "Ostern"-Waffenstillstand vereinbart, das hat an den Kämpfen wenig geändert, denen immer wieder vor allem Soldaten oder Milizen, aber auc
  • Zuckerbergs Auftritt: Ein Armutszeugnis fĂĽr Europa

    Die EU-Vertreter haben sich am Dienstag von Mark Zuckerberg vorführen lassen. Für ungefähr 45 Minuten sah es so aus, als könnte Mark Zuckerberg in ernste Schwierigkeiten geraten. Die Vertreter des EU-Parlaments attackierten den Facebook-Chef mit ihren Fragen.Sie kritisierten den Umgang des Netzwerks mit Cambridge Analytica, seine Datenpolitik und monopolartige Macht, orakelten, ob Zuckerberg nicht ein „digitales Monster“ geschaffen habe.In Wahrheit bestand fü
  • Gefährder im Landtag

    Die Enthüllungen von Kontext über den AfD-Mitarbeiter Marcel Grauf haben etwas ins Rollen gebracht. Basierend auf unseren Recherchen richten sich die SPD-Abgeordneten Boris Weirauch und Reinhold Gall, Innenminister a. D., in einem Brief an Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne). Nach Ansicht der Sozialdemokraten, bestehe "ein erhebliches parlamentarisches Interesse an belastbaren Informationen über diesen Personenkreis". Gemeint sind nicht nur die Abgeordneten der AfD
  • Riesendrohne „Euro Hawk“ soll verkauft werden

    Die von der Bundeswehr gekaufte Skandal-Drohne „Euro Hawk“ könnte möglicherweise an das Militärbündnis NATO verkauft werden. Das schreibt der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn in der Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag. Demnach hat das Verteidigungsministerium „verschiedene Optionen“ für die Verwertung der Drohne untersucht. Mehrere Staaten sowie das in Sizilien beheimatete „NATO Alliance Ground Surveillance Pro
  • Meuterei unterm Schutzschirm

    Europa versucht, sich gegen die amerikanischen Iran-Sanktionen zu stellen. Die USA aber haben die besseren Druckmittel, nicht zuletzt ihren Dollar. Die Zeichen zwischen den USA, Iran und der EU stehen auf Sturm. Nach der Kündigung des Atomabkommens hat nun US-Außenminister Mike Pompeo einen Forderungskatalog an Iran gerichtet, der einer völlig unrealistischen Wunschliste gleicht. Derweil fordert die EU die heimische Wirtschaft auf, sich an gültige Geschäfte mit Iran zu
  • Verfolgung russischer Medien in der Ukraine

    Die Festnahme des Chefredakteurs eines großen ausländischen Mediums durch maskierte Männer in einer europäischen Hauptstadt, die stundenlange Durchsuchung der Redaktion und das Verhör der Mitarbeiter - ein solches Ereignis hätte es in westlichen Staaten unter normalen Umständen über Tage hinweg auf die Titelseiten geschafft, zumal es um Kollegen aus der gleichen Zunft geht. Die Politprominenz und Meinungsmacher in Medien würden darin wetteifern, wer
  • Dem Senat auf die Pelle rĂĽcken

    Streikende der Berliner Vivantes-Service-Gesellschaft machen Politikern Druck. Der Koalitionsvertrag der Berliner Landesregierung aus SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen beinhaltet ein Versprechen. Dort ist zu lesen: »Die Koalition setzt sich dafür ein, dass Landesunternehmen in Tarifverbünden geführt werden. Sie setzt sich zudem dafür ein, dass auch für Landesunternehmen und ihre Tochterunternehmen, die bisher noch nicht tarifgebunden sind, züg
  • Darts-Elite schafft Weltrekord auf Schalke

    Laut, bunt, bierselig: Trotz fehlender eigener Weltklassespieler kennt die Begeisterung in Deutschland keine Grenzen. Die neueste Stufe der Party-Ekstase heißt Fußballstadion: Rund 20.000 Darts-Fans werden am Freitag (14.45 Uhr/ProSieben MaXX) in der Gelsenkirchener Arena erwartet. Nach Veranstalterangaben könnten es auch mehr werden. So oder so wäre dies Weltrekord. Die bisherige Bestmarke stammt noch aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg: 1939 kamen mehr als 14.000 Fans
  • Relegation zur 3. Liga: SaarbrĂĽcken will weg von Watzenborn

    Die größte Baustelle des saarländischen Fußballs kann man sich nun rund um die Uhr anschauen. Der 1. FC Saarbrücken hat im Ludwigsparkstadion eine Kamera installiert, die ständig sendet. Man sieht: Erdhügel, wo früher die mächtigen Stehplatztribünen standen, diverse Bagger, zwei alte Flutlichtmasten und im Hintergrund die Stadt. Mehr als 35 000 Plätze fasste der alte Ludwigspark, und 1977 schlug der FCS den FC Bayern München hier mit
  • Bitcoin, Ethereum, IOTA: Ist der Hype vorbei?

    Mit den Kryptokursen ging es in den letzten 48 Stunden weiter abwärts. Rein technisch läuft Branchenprimus Bitcoin nun in eine markante Unterstützung, die sich zwischen 7.500 bis 6.500 USD erstreckt. Auch Ethereum und IOTA schwächeln.
    Read more...
  • Streit unter Freunden

    Ohne Annäherung im transatlantischen Streit um die Iranpolitik ist der gestrige Antrittsbesuch von Bundesaußenminister Heiko Maas in Washington zu Ende gegangen. Man habe "zwei völlig unterschiedliche Wege" eingeschlagen, erklärte Maas nach seinen Gesprächen mit seinem Amtskollegen Mike Pompeo und mit dem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton. Die EU bleibe geschlossen auf ihrem der Politik der Trump-Administration diametral entgegengesetzten Kurs. Das Berliner Best
  • FrĂĽhere HDJ-Kader weiter aktiv

    Die „Heimattreue Deutsche Jugend“ ist seit neun Jahren verboten, doch immer wieder taucht der Name der ehemaligen neonazistischen Jugendorganisation in Medienberichten auf. Für viele ihrer Mitglieder öffnete der Drill in der verfassungsfeindlichen Kaderschmiede die Tore für eine weitere politische Laufbahn im rechten Spektrum.Wo fanden einige der auffälligsten HDJler nach dem Verbot eine neue politische Heimat? Kaum einer zog in Zweifel, dass viele von ihnen aktiv
  • Quarks & Co, Facebook und die Russland-Deutschen

    Gestern ereichte uns eine Programmbeschwerde, die innerhalb eines Beitrages der Reihe Quarks & Co. ab Minute 29:10 eine stark verallgemeinernde, gruppenbezogene Stereotypisierung von der in Deutschland lebenden ethnischen Minderheit der Russland-Deutschen thematisierte.„In der Sendung „Quarks & Co“, ein populärwissenschaftliches Sendeformat, wurden die Gefahren und Risiken die aus der Nutzung der sozialen Medien erwachsen, thematisiert, u.a. jene Gefahren, die bei
  • Wie Amazon den Ăśberwachungsstaat fördert

    Die künstliche Intelligenz "erkennt alle unangemessenen Inhalte", wirbt Amazon. Sie identifiziert "Objekte, Personen, Texte, Szenen und Aktivitäten", besonders gut kann sie Gesichter von Menschen finden. Aus der Aufnahme einer Menschenmasse kann sie bis zu 100 Gesichter herausfiltern, die sie kennt. Und all das sei wahnsinnig leicht zu bedienen, man müsse gar keine Ahnung von künstlicher Intelligenz (KI) haben. Der Internethändler aus Seattle hat sich ein neues Betä
  • Digitale Monster, Macht und ein Sorry

    Facebook-Gründer Zuckerberg entschuldigt sich vor dem EU-Parlament für die Datenaffäre. Er gelobt Besserung. Aber wie? Keine Ahnung. Was dieses Wörtchen angeht, hat Mark Zuckerberg Routine. Sorry. Sich zu entschuldigen, dass fällt dem Facebook-Gründer nicht schwer. Gelegenheit zu üben hatte er in diesem Jahr bereits mehrfach. Vor Journalist*innen, im Fernsehen, stundenlang vor dem US-Kongress. Nun also auch in Brüssel. Am Dienstagabend luden die Fraktionss
  • Die Teufel von Hitzacker

    Obacht! Unser gesellschaftlicher Frieden und Wohlstand sind in Gefahr! Die Bedrohung liegt aber weder in der Zunahme sozialer Ungleichheit bis zu einem Zustand von vor 100 Jahren, noch im Klimawandel oder in Trumps Kriegsgebahren. Die enorme Gefahr, die vor uns liegt, lässt sich politisch gar nicht bearbeiten, wie etwa die neoliberale Globalisierung oder die Austeritätspolitik der EU. Nein, gegen diese Bedrohung können wir nur aufrüsten, können wir nur die Polizei st&aum