• Venezuela und USA: Feindliche Ăśbernahme

    Nach der Besetzung von Botschafts- und Konsulatsgebäuden Venezuelas in den USA hat die Regierung in Caracas mit entsprechenden Aktionen gegenüber Einrichtungen Washingtons in dem südamerikanischen Land gedroht. Die »gewaltsame Besetzung« der diplomatischen Einrichtungen sei eine grobe Verletzung der Wiener Konvention, kritisierte Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza am Montag (Ortszeit). Die US-amerikanischen Behörden müssten sofort Maßnahmen er
  • Skandal in Ă–sterreich: Erinnerungen an „Transnuklear“ werden wach

    In Österreich ist auf dem Gelände einer Spedition ein Container aufgetaucht, vollgestopft mit illegal gelagerten radioaktiven Abfällen. Erinnerungen werden wach an den „Transnuklear-Skandal“, der in den 80er Jahren die Atomwirtschaft erschütterte. Transnuklear war damals im Auftrag der ehemaligen Firma NUKEM auf den Transport von kontaminierten Abfallstoffen sowie bestrahlten Brennelementen aus deutschen Atomkraftwerken spezialisiert. Damit erreichte sie eine nahe
  • Wenn „Klimaexperten“ Fragen zum Klimawandel nicht beantworten können

    Am 15.0.3.2019 haben Fridays for Future und ein Klimaschutzbüdnis bestehend aus Vertreter*innen von BUND, Greenpeace, FossilFree, Bremer SolidarStrom, KlimaWerkStadt, klimaschutz- jetzt!…… zu einer Klima-Großdemo um 12 Uhr und einer Klima-Mahnwache um 17 Uhr auf dem Bremer Marktplatz aufgerufen. Anlässlich dieses Vorhabens habe ich den Mitwirkenden einige kritische Fragen gestellt. Hier das Ergebnis. Geschrieben hatte ich an die stellvertretende Geschäftsfü
  • Journalismus und Objektivität – Ăśber ein Ideal, das Ă„rger macht

    Nach dem Ideal des objektiven Journalismus gilt es, über die Wahrheit faktenbasiert und ohne Voreingenommenheit zu berichten. Das klingt geradezu nach dem Kern des journalistischen Ethos. Aber inwieweit können wir tatsächlich Objektivität vom Journalismus erwarten? Was genau bedeutet eigentlich „Objektivität“? Üblicherweise meinen wir damit eine neutrale Sicht auf Angelegenheiten, also Informationen dazu, wie die Dinge nun einmal sind. Ohne Meinung oder
  • Advertisement

  • Amoklauf in Neuseeland: Von Ăśbungen und Verhaftungen

    Wiederkehrende Ereignisse und damit in der Bevölkerung gerne als Déjà-vu bezeichnete Vorfälle sind beispielsweise Polizei- und Militärübungen, die just wenige Tage vor oder gar zeitgleich zu einem echten Terroranschlag oder Amoklauf stattfinden. Unrühmlicherweise macht der jüngste Amoklauf in Neuseeland davon keine Ausnahme. Auch hier fand taggleich eine Übung der Polizei statt, die einen solchen Amoklauf “vorwegnahm”.Dieser “au&
  • Fed-Sitzung: Darum dĂĽrfte Gold profitieren

    Am heutigen Mittwoch gibt die US-Notenbank das Ergebnis ihrer aktuellen turnusmäßigen geldpolitischen Sitzung bekannt. Die Erwartungen hinsichtlich der Zinsentscheidung sind eindeutig. Derzeit liegt die Target Rate bei 2,25 bis 2,50 Prozent. Am US-Terminmarkt wird eine Anhebung des Leitzinses mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,3 Prozent gehandelt (Federal Fund Futures). Für die Fed-Sitzung am 1. Mai liegen die Erwartungen ähnlich niedrig (3,2 %). Und Richtung Jahresende stei
  • Christchurch: Es gibt keine technische Lösung fĂĽr rechten Terrorismus

    Der Fall scheint wie gemacht, um die Verordnung „zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Online-Inhalte“, die derzeit im EU-Parlament liegt, ohne weitere Debatte durchzuwinken. Sie schlägt eine einfache Lösung vor: Innerhalb einer Stunde sollen alle in Europa tätigen Anbieter auf eine Entfernungsanordnung reagieren, die ihnen stetig das Internet abgrasende Behörden schicken würden, und mutmaßlich terroristische Inhalte entfernen oder sperren. D
  • EU-Kommission stellt 100 Millionen fĂĽr die Eurodrohne bereit

    Die EU-Kommission hat am Dienstag Arbeitsprogramme zur Kofinanzierung gemeinsamer Industrieprojekte im Verteidigungsbereich in Höhe von bis zu 500 Millionen Euro für dieses und nächstes Jahr auf den Weg gebracht. Weitere 25 Millionen sind für Gemeinschaftsprojekte zur Verteidigungsforschung in 2019 vorgesehen. Mit 100 Millionen Euro fließt ein großer Batzen in den Bau der bewaffnungsfähigen Eurodrohne. Das unbemannte Flugobjekt MALE RPAS (Medium Altitude Long
  • Advertisement

  • Illegale Parteispenden: Gefährliche Koalition von Klöckners CDU und AfD

    Medienberichten zufolge geht die rheinland-pfälzische CDU auf juristischem Wege gegen Strafbescheide der Bundestagsverwaltung vor, die diese wegen illegaler Parteienfinanzierung gegen sie verhängt hat. Konkret geht es um verdeckte Spenden des früheren Geheimagenten Werner Mauss, die dieser teils unter falschem Namen, teils anonym über Strohleute aus seinem panamesischen Auslandsvermögen getätigt hatte.
  • Die Globalisierung des Rechtsextremismus

    Wie klein die globalisierte rechtsterroristische Welt doch ist. Der mutmaßliche rechte Massenmörder von Christchurch, der bei seinem Amoklauf mindestens 50 Menschen tötete, hatte ersten Erkenntnissen zufolge europäischer Vorbilder.Neben dem rechten Amokläufer Anders Breivik, der 2011 in Norwegen 77 Kinder und Jugendliche ermordete, scheinen auch rechtsextreme Bundeswehrsoldaten den mutmaßlichen Täter von Christchurch fasziniert zu haben. Laut Medienberichten
  • SchlĂĽsseltechnologie: Planlos in die Zukunft

    Eine Strategie in Sachen Künstliche Intelligenz hat die Bundesregierung nicht anzubieten. Die Aufregung in der Wirtschaft ist groß. Drei Milliarden Euro für die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI): Diese Summe hatte die Bundesregierung im November vergangenen Jahres fest zugesagt. Deutschland ist, da sind sich alle Experten einig, spät dran in Sachen KI. Das aber wiegt schwer, denn es handelt sich dabei nicht um ein Orchideenfach abgedrehter IT-Spezialisten, so
  • Trump's Handelskrieg führt zum Rückschlag

    Die USA verzeichneten im Dezember 2008 die größte monatliche Handelslücke seit 2008 und ein Rekordjahresdefizit im Warenverkehr, da ein robustes Wirtschaftswachstum die höheren Ausgaben der amerikanischen Verbraucher und Unternehmen unterstützte.Das internationale Handelsdefizit bei Waren und Dienstleistungen stieg im Dezember um 19% gegenüber dem Vormonat auf 59,8 Milliarden Dollar, sagte das Handelsministerium am Mittwoch. Vom Wall Street Journal befragte Ök
  • Advertisement

  • Griechenlands Opfer waren umsonst

    „Ihr Griechen habt eine große Anstrengung für nichts unternommen„, meint der unabhängige Europa-Abgeordnete und Wirtschaftsprofessor Dr. Joachim Starbatty.Dr. Joachim Starbatty ist unabhängiger Europa-Abgeordneter (er wurde mit der Alternative für Deutschland – AfD gewählt) und ist ebenfalls Professor für Wirtschaft an der Universität Tübingen und einer der in Deutschland und international angesehensten Ökonomen. Seine Wirtscha
  • Fridays for Future

    Herzlichen Dank an zehntausende Jugendliche, welche in Österreich und hunderttausende Jugendliche, welche weltweit für einen radikalen Kurswechsel beim Klimaschutz demonstriert haben. In mehr als 120 Staaten, fanden unter dem Motto „Fridays for Future“ über 2.000 Demonstrationen statt. Respekt!
    Für alle jene, welche jetzt raunzen wollen, dass die Kids das lieber in ihrer Freizeit machen und nicht die Schulzeit dafür „verschwenden“ sollen, denen se
  • Ist Trump wirklich dabei, Venezuela anzugreifen?

    Letzte Woche beorderte Außenminister Mike Pompeo die letzten US-Diplomaten aus Venezuela und sagte, ihre Anwesenheit sei eine "Einschränkung" der US-Politik gegenüber dem Land. Der Wortlaut schien die Idee zu vermitteln, dass die USA im Begriff sind, eine Militäraktion einzuleiten, um einen von Washington unterstützten selbsternannten Politiker in das Amt des Präsidenten zu hieven.
  • Keine Panik vor Merkels Asyl-Folgekostenfalle

    Nachdem sich der Spaß (Flüchtlingskrise) normalisiert, müht sich der Bund seine Finanzen sinnvoller zu verwenden. Wohnungsbau, Rüstungsindustrie und Energiewende sind solche Themen. Die Überreste der Flüchtlingswelle und die Nachschwapper, sollen die Kommunen bewältigen. Das erscheint logisch und gerecht. Sie sind alleinige Nutznießer dieser Bereicherung, die im Jahre 2015 von Angela Merkel angeschoben wurde.
  • Was steht im russischen „WeiĂźbuch ĂĽber Verletzungen der Menschenrechte durch Staaten des Westens“?

    Letzte Woche hat das russische Außenministerium ein Weißbuch über Menschenrechtsverletzungen des Westens veröffentlicht. Ich habe mir dieses 55-Seitige Dokument nun durchgelesen und finde es bemerkenswert, denn es enthält vor allem auch gegen Deutschland und speziell den BND sehr ausführliche Vorwürfe, die ich hier auch wörtlich in voller Länge übersetzt habe. Aber auch auf die anderen Themen gehe ich ein.
  • 20 Jahre seit NATO-Angriff auf Jugoslawien - Teil 6

    Das „Massaker von Račak“ gilt als Schlüsselereignis auf dem Weg in den Krieg der NATO gegen Jugoslawien. Laut Washington Post hat Račak „„die Balkan-Politik des Westens in einer Weise geändert, wie Einzelereignisse dies selten tun“. Mitglieder der sezessionistischen UCK-Milizen führen am Morgen des 16. Januar 1999 internationale Journalisten und Vertreter der OSZE-Kosovo-Überwachungskommission (KVM) zu einem Hohlweg am Rande des Dorfes
  • An die katholischen „Leugner“ des Klimawandels

    Der Autor wusste bisher gar nicht, dass bei den „Klimawandelleugnern“ nach der Religion unterschieden wird. Innerhalb der katholischen Kirche scheint man inzwischen jedoch den Versuch zu unternehmen, unter ihren Schäfchen „Leugner“, oder eher: noch selbständig denkende Mitglieder*innen, „auszumisten“. Kein Wunder, nachdem die Kirche vollständig auf den Zeitgeist aufgesprungen ist und inzwischen „auf Anweisung von Gott und der Bibel“,
  • DAX: Keine Aktien ohne Risiko

    An der Börse gibt es eine wichtige Regel. Wer den geforderten Preis bezahlt, der bekommt die Aktien. Es kommt dabei nicht darauf an, ob der Preis gerechtfertigt ist. Auch die teuerste Aktie kann im Kurs ansteigen, wenn es jemanden gibt, der bereit ist, einen höheren Preis zu bezahlen. Alle anderen Faktoren, wie Bewertungen, Indexstände usw. lassen sich vom Kurs ableiten. Wenn der DAX nur den Weg nach Norden kennt, dann deshalb, weil Käufer jeden geforderten Preis bezahlen.
  • Das sind Soziopathen: FrĂĽhschoppen ist sexistisch und antifeministisch

    Gerade kam das Folgende in die Mailbox: Es ist offenkundig, dass, wer immer das geschrieben hat, ein Soziopath ist. Die antisoziale Persönlichkeitsstörung wird im DSM-V wie folgt definiert: Signifikante Beeinträchtigung der Persönlichkeit durch (1) Störung der Fähigkeit zur eigenständigen Wahrnehmung entweder durch eine beschädigte Identität (Egozentriertheit, Mangel an Selbstbewusstsein?) oder durch Unfähigkeit zu Empathie.
  • Kirchliche Feiertage in Deutschland abschaffen?

    Immer weniger Menschen in Deutschland sind Mitglied einer Kirche. Dennoch ist eine Mehrheit der Deutschen dagegen, dass deswegen einzelne kirchliche Feiertage abgeschafft werden.
  • Konservativ bis in die Knochen

    Seitdem Annegret Kramp-Karrenbauer CDU-Fraktionschefin ist, rumort es in den Reihen der Christdemokraten. Ihr misslungener Witz zum politischen Aschermittwoch und ihre zum Teil arg versessene Haltung zur gleichgeschlechtlichen Ehe, stellen ihr kein Musterzeugnis aus. Dazu kann man seine Meinung haben und auch äußern, jedoch in einer kultiviert dezidierten Weise. Nun der nächste Fauxpas der CDU-Chefin: Ihre Aussagen zum Schengen-Abkommen sind leichtgläubig aberwitzig.
  • US-Botschafter Grenell engagiert Supernanny, weil Deutsche so schlecht gehorchen

    Was macht er nur in der Erziehung falsch? US-Botschafter Richard Grenell hat sich heute verzweifelt an die Supernanny gewandt, weil die Deutschen ihm oft einfach nicht gehorchen wollen. Immer wieder hat der 52-Jährige damit zu kämpfen, dass seine Anweisungen ignoriert oder gar verspottet werden.
  • Ă„nderungen bei Zusatzvertrag?: EU-Chefunterhändler robbt auf die Briten zu

    Der oberste Brexit-Unterhändler der EU bietet London "ehrgeizige" Änderungen in dem Zusatzvertrag an, der die zukünftigen Beziehungen skizziert. Zugleich verlangt Michel Barnier aber "etwas Neues aus London". Sonst könnten die 27 übrigen EU-Mitglieder einem Brexit-Aufschub nicht zustimmen.
  • Berlin: Mann auf offener StraĂźe niedergestochen

     Ein Mann ist in Berlin auf offener Straße niedergestochen worden. Er starb an seinen Verletzungen. 
    Read more...
  • Wegen Euro: Wirtschaftsweiser will höhere Spitzensteuer

    Der neue Wirtschaftsweise Achim Truger will Steuern erhöhen, den Euro-Stabilitätspakt lockern und die Schuldenbremse verändern. 
    Read more...
  • Henning Venske: „Auch etwas zu verschweigen, ist ein probates Mittel der Propaganda“

    „Permanentes Misstrauen ist oberste Bürgerpflicht“, wenn es um die Berichterstattung der Medien geht. Und: „Wer Nachrichten mit gesicherten Informationen verwechselt, der frisst auch gelben Schnee.“ Mit diesen klaren Worten äußert sich der Kabarettist Henning Venske im NachDenkSeiten-Interview. Venske, der im April dieses Jahres seinen 80. Geburtstag feiert, wirft im Interview einen kritischen Blick auf die Medien. Am Journalismus unserer Zeit fällt i
  • Der jährliche K(r)ampf um die Anteilswerte

    Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern und das große Fallbeil für viele Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Berlin mal wieder. Arm, aber sexy, so die mittlerweile sprichwörtliche Beschreibung durch den ehemaligen Regierenden Bürgermeister und Party-Experten Klaus „Wowi“ Wowereit (SPD). Der Großstadt-Moloch, der bei dem grünen Oberbürgermeister Boris Palmer Widerwillen auslöst, weil es nicht so sauber ist wie in seiner schwäbischen Universi
  • Russland rĂĽstet die Krim zum Bollwerk hoch

    Seit 5 Jahren ist die Krim, Sitz der Schwarzmeerflotte, mit Russland wieder vereinigt oder wurde von Russland völkerrechtswidrig annektiert. Am 16. März fand das umstrittene Referendum statt, bei dem sich angeblich eine überwältigende Mehrheit der Krim-Bewohner für die Unabhängigkeit der Ukraine nach dem Regierungssturz in Kiew ausgesprochen hatte. Russland hat bereits Milliarden investiert, um die Krim an Russland anzubinden, das wichtigste Zeichen ist die Brü
  • Strafrechtliche RĂĽckfälle der AfD: Ein gartenzwergischer Straf-Orgasmus

    Die AfD hat ein Allheilmittel gegen Wiederholungstaten: härtere Strafen. Und noch härtere Strafen. Und dann nochmal härtere Strafen, wenn der Täter einen schlechten Charakter hat. Dass das hilft, wusste man schon vor 70 Jahren. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat kürzlich seinen Präsidenten verloren. Ulrich Schellenberg war in den Strahl veröffentlichter Kritik geraten, warf die Brocken hin und schrieb, Ersteres sei sachwidrig und Letzteres unfreiwillig gewesen
  • Nine Eleven – Wer war’s wirklich?

    Es war eindrucksvoll und entsetzlich zugleich, als in New York die beiden Hochhäuser des World Trade Center (WTC) senkrecht in sich zusammensackten, als seien deren starke Stützen nicht mehr aus Stahl, sondern plötzlich zu Butter geworden. Weder hatten die unteren Gebäudeteile den freien Fall der oberen Gebäudemassen gebremst noch sie seitlich abgelenkt. Nicht anders sieht es aus, wenn ein Gebäude sorgfältig geplant und perfekt kontrolliert gesprengt wird, um e
  • Arbeitslosenreport NRW offenbart Passungsprobleme am Ausbildungsmarkt

    Zu wenige Ausbildungsstellen für die meist jungen Menschen, die nach einer Ausbildung im Land Nordrhein-Westfalen suchen – das zeigt der aktuelle Arbeitslosenreport „Jugend und Ausbildung“ der Freien Wohlfahrtspflege NRW. Zum Ende des laufenden Ausbildungsjahres am Stichtag 30. September 2018 kamen auf 134.000 bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldete Bewerber nur 116.000 Ausbildungsstellen. Um das Optimalverhältnis zwischen Bewerbern und Stellen von 1:1,12
  • »Rechtsstaat muss Macht begrenzen, nicht ausweiten«

    Verschärfte Polizeigesetze in Zeiten sinkender Kriminalität. Richtervereinigung schlägt Alarm. Ein Gespräch mit Carsten Löbbert: Die »Neue Richtervereinigung« hat Anfang März eine Bundesmitgliederversammlung zum Thema »Recht in Zeiten des Populismus« veranstaltet. Wie schätzen die in Ihrem Verband organisierten Juristinnen und Juristen die aktuelle Lage ein?Uns geht es um die Feststellung, dass Populismus den Rechtsstaat untergräbt.
  • Fake-Kampf gegen iranische

    Facebook, Twitter und YouTube löschen tausende Accounts im Kampf gegen ein \"iranisches Propagandanetzwerk\". Dann kommen Fragen auf. In Zeiten von Fake News, Cyberangriffen und Meinungsmache mittels Bot-Netzen schien es endlich einmal eine positive Nachricht zu sein. Hunderte Accounts eines iranischen Netzwerkes habe man enttarnt und gelöscht, meldete Facebook im vergangenen Jahr. Endlich, so der Tenor vieler Medien, schien der wegen seiner Tatenlosigkeit gegen Wahlbeeinflussung und r
  • Venezuela: GuaidĂł ruft zu Marsch auf Präsidentenpalast auf

    Venezuelas Parlamentspräsident Juan Guaidó, der sich am 23. Januar selber zum "Interimspräsidenten" des Landes proklamierte, hat seine Anhänger zu einem "Marsch auf (den Präsidentenpalast) Miraflores" aufgerufen. Zum Zweck der Mobilisierung begann er am Samstag eine Tour durch verschiedene Bundesstaaten des südamerikanischen Landes. Die Wendung "Marsch auf Miraflores" hat in Venezuela eine besondere politische Brisanz, weil mit einer so bezeichneten Demonstration
  • Warten auf Herrn MĂĽller

    Vor zwei Jahren legte die Bundesregierung einen „Marshallplan für Afrika“ vor. Das klang gut. Getan hat sich nichts. Was bleibt vom Afrikajahr, das die Bundesregierung 2017 ausgerufen hatte? Zahlreiche Afrikapläne und –initiativen wurden damals verabschiedet, die meisten unter dem Leitspruch: „Fluchtursachen überwinden“. Der ambitionierteste Wurf kam von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU): ein „Marshallplan mit Afrika“, vorgelegt
  • Syriens Kulturerbe lebt weiter - in Berlin

    Zahllose Kulturgüter wurden im syrischen Bürgerkrieg zerstört. Das "Syrian Heritage Archive Project" in Berlin hilft, die Erinnerung daran zu erhalten. Erstmals gibt eine Ausstellung nun Einblick in diese Arbeit. Strahlend blau ist der Himmel auf dem Foto, das Issam Hajjar 2011 von der berühmten Umaiyyaden-Moschee in Aleppo gemacht hat. "Es war ein klarer Januartag und ich war in der Altstadt unterwegs, um Bilder aufzunehmen", erinnert sich der syrische Fotograf noch heute ge
  • Das neue Wir – Warum Migration dazugehört

    Jan Plamper erzählt in seinem neuen Buch die Einwanderung nach Deutschland neu – als Teil der deutschen Geschichte nach 1945 und als Erfolgsgeschichte. MiGAZIN veröffentlicht einen Auszug aus dem Buch exklusiv. Warum brauchen wir eine nationale Kollektividentität? Reicht nicht das Grundgesetz als über die Staatsbürgerschaft hinausgehende Klammer? Denn das Grundgesetz ist ja mehr als eine Sammlung von Regeln, die unserem Zusammenleben Ordnung geben. Das Grundgesetz
  • KĂĽhnert will Jugendklimarat im Bund

    Juso-Chef Kevin Kühnert hat sich dafür ausgesprochen, auf Bundesebene einen "Jugendklimarat" einzusetzen, um künftig auch Kinder und Jugendliche an Entscheidungen zum Thema Klimawandel zu beteiligen.
    Read more...
  • Die Dienstleistungsgesellschaft – Vorhof zur Hölle

    Der Begriff „Dienstleistungsgesellschaft“, der lange nicht mehr gebraucht wurde, erlebt eine Renaissance. Im Zusammenhang mit dem geplanten Kohleausstieg und den ersten angekündigten Entlassungswellen in der Automobilindustrie, wird wieder fröhlich vom „Umbau zur Dienstleistungsgesellschaft“ gefaselt.Wer oder was ist ein Dienstleister?Die Antwort ist einfach: Dienstleister ist, wer nichts produziert, kein Erzeugnis, keine Ware, hervorbringt, sondern lediglich se
  • Climate Change and Global Inequality

    The world is facing two interrelated crises: climate change and migration. In both inequality plays a seminal role. A political solution for both crises has not been forthcoming, but is that a failure of the nation-state or the capture of the state by those most benefitting from inequality? In his piece Branko Milanović approaches this problem. There are obvious and (to some people) surprising similarities between global climate change and global inequality. Both are obviously global proble
  • Ă–lpläne von Venezuelas StaatsstreichfĂĽhrer enthĂĽllt

    Guaidó will die Privatisierung der staatlich kontrollierten Industrie. Der von den USA ernannte Staatsstreichführer Juan Guaidó und seine rechten Wirtschaftsberater entwarfen Pläne zur Privatisierung der Ölindustrie Venezuelas und zur Öffnung des ölreichen Landes für ausländische Unternehmen, berichtete Reuters.Die internationale Nachrichtenagentur Reuters hat bestätigt, dass Venezuelas von den USA ernannter Staatsstreichführer Juan Guai
  • Klima-Greta kriegt Goldene Kamera

    GOLDENE KAMERA 2019: Greta Thunberg wird mit dem Sonderpreis Klimaschutz ausgezeichnet. Ob sie für die Entgegennahme des Preises die Schule schwänzt ist unbekannt.
    Read more...
  • Utrecht: Hinweise auf Terrormotiv verdichten sich

    Nach dem tödlichen Vorfall in der niederländischen Stadt Utrecht vom Montag verdichten sich die Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Im Fluchtauto des Hauptverdächtigen sei ein Brief gefunden worden, welcher auf einen Terrorhintergrund...
    Read more...
  • Erneuter Fall von Kinderpornografie bei NRW-Polizei

    In Nordrhein-Westfalen ist offenbar erneut ein Polizist wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material aufgeflogen. Bei einem Beamten der Kreispolizei Paderborn sei umfangreiches Material gefunden worden, berichtet der Fernsehsender RTL...
    Read more...
  • Rettete Russland Billy Six?

    Nach der Freilassung von Billy Six: Schwere Vorwürfe gegen die Regierung in Berlin. Merkel & Co. haben praktisch dafür gesorgt, dass Billy Six so lange im Knast in Venezuela war. Getan wurde nichts.
    Read more...
  • Warum Griechenlands Unternehmer nicht investieren

    Laut einer Untersuchung der Grant Thornton schreiten Griechenlands Unternehmer hauptsächlich wegen der Überbesteuerung und in der Krise geborenen Zurückhaltung und weniger wegen Finanzierungsproblemen weiterhin nicht zu signifikanten Investitionen.
  • Zum 70. Geburtstag von Slavoj Ĺ˝iĹľek

    Warum wir radikaler denken müssen. Wir haben die Welt genug verändert, jetzt kommt es darauf an, sie besser zu interpretieren, sagt Slavoj Žižek. Mit Thesen wie diesen stellt der Philosoph Karl Marx auf den Kopf und provoziert Linke wie Konservative. Am 21. März wird er 70 Jahre alt.Wer mit 20 nicht links ist, der hat kein Herz, wer mit 40 immer noch links ist, hat keinen Verstand? Nein, diese viel zitierte Coming-of-Age-Formel hält Slavoj Žižek für v
  • Fake for Real

    Romy Jaster / David Lanius: Die Wahrheit schafft sich ab. Wie Fake News Politik machen. [Was bedeutet das alles?]. Reclam Verlag, Stuttgart 2019. 125 Seiten, 6,00 EUR. ISBN-13: 9783150196083. Der Band „Die Wahrheit schafft sich ab. Wie Fake News Politik machen“ von Romy Jaster und David Lanius erklärt kurz und sehr anschaulich ein zentrales Problem unseres digitalen Zeitalters. Erschienen in der Reclam-Reihe „Was bedeutet das alles“ und im berühmten Heftchen-For