• Stuttgart 21: Anzeige wegen KĂ€fer-Manipulation

    Die Bahn will wegen mutmaßlicher Manipulation an Bäumen im Zuge des umstrittenen Bahnprojektes Stuttgart 21 Anzeige gegen Unbekannt erstatten.Read more...
  • Short-Attacke auf den DAX - Wie schlimm wird's?

    US-Großspekulanten wetten seit Anfang Februar mit Milliardensummen auf einen DAX-Absturz, insbesondere auf den Niedergang u.a. von Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen. Weiß da jemand etwas mehr?
    Read more...
  • USA: Das ist einfach nur Manipulation zugunsten der Eliten

    In den USA ist nicht alles schlecht, um das gleich einmal vorwegzunehmen. In den USA lohnt sich Leistung wenigstens und Leistung muss sich auch lohnen. Das wusste schon Helmut Kohl 1982 und gewann damals die Bundestagswahl. In manchen Ländern wird man geradezu bestraft, wenn man Leistung erbringt.Leistung wird häufig mit dem Einkommen gleichgesetzt. Wer viel verdient, der erbringt auch Leistung. Das ist natürlich etwas zu kurz gedacht. Leistung ist schwer zu messen. So kann man si
  • CETA: Wir fordern umfassende Transparenz bei der Anwendung

    Viel wurde über das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) in den letzten Jahren gestritten. Von den EU-Institutionen ist es bereits beschlossen, die nationalen Parlamente der EU-Mitgliedstaaten müssen größtenteils noch darüber abstimmen. So auch der Deutsche Bundestag. Teile des Abkommens werden allerdings bereits vorläufig angewendet, darunter die umstrittene “regulatorische Kooperation”, die zu einem neuen Lobbyvehikel für Großkonzer
  • Advertisement

  • #DenizFree

    Natürlich freue ich mich, dass Deniz Yücel freigelassen wurde. Dass er es geschafft hat, diktatorisch tickende Arschgeigen gleich in zwei Ländern gegen sich aufzubringen, ist definitiv ein Zeichen, dass der Mann seinen Job kann. Und je mehr hier diejenigen, die sich einreden, für das Volk zu sprechen, weil sie Kommentarspalten fluten, schäumen und sich empören, desto besser geht es mir. Dass dieser dahergelaufene "Kameltreiber" (André Poggenburg) und "Kü
  • Orban will gegen Migranten das "christliche Europa" bewahren

    Es ist ein aggressives Gemisch aus Nationalismus, Rassismus und Antiliberalismus, mit dem der ungarische Regierungschef Viktor Orbán bislang erfolgreich agiert. Nach Umfragen wird seine Fidesz bei den April-Wahlen vermutlich wieder eine große Mehrheit, wahrscheinloch eine Zweidrittel-Mehrheit erzielen und Jobbik, den Konkurrenten aus dem noch rechtsextremeren Lager, klein halten. Bei einem Treffen der Christlich Demokratischen Internationalen (CDI), der auch die CDU angehört, e
  • Annegret, Angelas letzter Versuch

    Es ist noch nicht so lange her, da hatte Merkel in ihrem ZDF-Interview geheimnisvoll jede Menge Überraschungen angekündigt, was die Verjüngung ihres Stammpersonals betrifft.Nun, Überraschung Nr.1 ist ihr gelungen. Annegret Kramp-Karrenbauer, der Einfachheit halber von den Medien AKK getauft, wird mit ihren 55 Lenzen dem jugendlichen Tauber als Generalsekretär der CDU ersetzen. Erschreckend jung ist AKK – wenn man das Politbüro als Bezugsgröße nimmt.
  • SPD stĂŒrzt weiter ab und wird von AfD ĂŒberholt

    Nun ist es also passiert: Die AfD liegt in einer Umfrage bundesweit vor der SPD. Meine Sympathie für Sozialdemokraten in ihrer heutigen Form ist eher überschaubar. Unsere Sorge um die Demokratie in Deutschland – und damit Europa insgesamt, muss dennoch heute wieder größer werden. Man ist hin- und hergerissen: Einerseits würde der politische Abgang der Partei von Heiko „NetzDG“ Maas oder Walter „Eikonal“ Steinmeier nicht nur Trauerträne
  • Advertisement

  • Ein Gespenst geht um in Europa

    Den italienischen Parlaments­wah­len am 4. März wird seitens des EU-Establishments mit Besorgnis entgegengesehen, könnte mit der Liga Nord doch in einem weiteren EU-Mitgliedsstaat eine EU-kritische Rechtspartei an der Regierung beteiligt werden.Der Amoklauf eines Einzeltäters, bei dem mehrere Ausländer verletzt wurden, führte umgehend dazu, dass Politiker und Medien vor einem „Wiederaufzug des Faschismus“ südlich der Alpen warnten. In der K
  • Die sterbende Demokratie

    Sind die Demokratien in Gefahr? Angesichts der politischen Entwicklungen in den letzten Jahren muss man diese Frage bejahen. Das hat gut identifizierbare Gründe. Sie zu kennen ist ein Anfang, um der Gefahr trotzen zu können.Ich bin in einer Demokratie geboren. Das ist angenehm und ein großes Glück! Ich kann weitgehend tun und lassen, was ich will, sagen, was ich will – und wenn ich nicht mit 150 Sachen durch die Stadt rase oder den nächsten Passanten mit einem Mes
  • Angriffe auf Rebellengebiet in Syrien – Über 70 Zivilisten getötet

    Bei neuen Luftangriffen und Artilleriebeschuss auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghouta nahe der Hauptstadt Damaskus sind Aktivisten zufolge mindestens 71 Zivilisten ums Leben gekommen – darunter sehr viele Frauen und Kinder. Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete am Montag zudem etwa 300 Verletzte.Die zivilen Rettungshelfer der Weißhelme erklärten über Twitter, allein bei einem Luftangriff auf Wohngebiete in dem Ort Hamoryah seien
  • Doktor Gniffke: Wir sind so frei! Redaktions-Konferenz bei ARD-aktuell

    Wer ist denn dieser Buttkereit?“, ruft der Chefredakteur der „Tagesschau“, Dr. Kai Gniffke, wutschnaubend in den Raum. „Da haben wir Monat für Monat die bewaffneten Gegner Assads in Syrien zu Rebellen veredelt, da kommt doch dieser Schnösel vom SWE, dieser Buttkereit, daher und lässt unsere besten Kämpfer eiskalt Salafisten nennen! Dabei war die „Freie Syrische Armee“ immer der Garant für gute Nachrichten, für den heldenhaften Kam
  • Advertisement

  • Was wollen die USA noch in Syrien?

    Ist das Ziel eines Regime-Change in Syrien aufgegeben worden oder soll es nun mithilfe der Kurden erreicht werden? Weshalb sonst provozieren die USA den Konflikt mit der Türkei? Natürlich werden die USA der Weltöffentlichkeit keinen reinen Wein einschenken über ihre wirklichen Absichten im Nahen Osten und in Syrien im besonderen. Es wird also dem an Erkenntnis interessierten Publikum nichts anderes übrigbleiben, als aus den Handlungen und Verlautbarungen und den Widerspr
  • So verrĂ€t Sebastian Kurz Österreich

    Viele sind skeptisch, ob Bundeskanzler Sebastian Kurz wirklich illegale Einwanderung beschränken will. Doch man kann ihn gut einschätzen, wenn es um die Rechte Einheimischer geht, die seit Jahren zu Zehntausenden massiv verletzt werden– Kurz und die Regierung sind dem „Sumpf“ oder Deep State zuzuordnen, da sie diesen Zustand trotz vehementer Kritik der UNO einzementieren. In Österreich kann jeder jeden zwangsentrechten, was sehr oft bedeutet, in die Fänge kr
  • Kramp-Karrenbauer: Thronfolgerin ohne Schubladen

    Eine der ulkigsten Szenen im politischen Betrieb der jüngeren Vergangenheit haben wir Angela Merkel und ihrer Auswahl des CDU-Generalsekretärs zu verdanken. Sie spielt im Jahr 2000, und die damals noch junge Parteivorsitzende hatte die unangenehme Aufgabe, der Öffentlichkeit einen Nachfolger für den nach bereits einem halben Jahr im Amt gescheiterten Ruprecht Polenz zu präsentieren. Die Wahl war auf Laurenz Meyer gefallen, einen schnittigen Bundestagsabgeordneten mit ein
  • Merkel 2.0

    Annegret Kramp-Karrenbauer, ein Ebenbild der Kanzlerin, soll Generalsekretärin werden. Mit einer SPD im aktuellen Zustand wird auch die Saarländerin leicht fertig. Nein, das ist keine Überraschung, keine große jedenfalls. Annegret Kramp-Karrenbauer wird in Angela-Merkel-affinen CDU-Kreisen stets als eine der ersten genannt, wenn es um die Nachfolge der CDU-Chefin und Bundeskanzlerin geht. Jetzt holt Merkel sie nach Berlin. Die 55-Jährige Kramp-Karrenbauer gibt ihr Amt a
  • Leak: Brief von Karl Marx an die SPD-FĂŒhrung

    135 Jahre nach dem Tod von Karl Marx rast die SPD mit Volldampf ins Abseits. Vertrauliche Quellen haben uns einen Brief zugespielt, in dem sich Marx verzweifelt an die SPD-Führung wendet, um die Genossen vom kollektiven politischen Selbstmord abzubringen. Werte Genossen! ich weiß, Euch bedeutet mein Name schon seit langem nicht mehr als ein Lippenbekenntnis. Meine Theorien habt Ihr vor langer Zeit über Bord geworfen, stattdessen habt Ihr Euch immer mehr an die herrschenden Verh&a
  • Die Porsche-Professur

    Porsche finanziert ein Buch und dann eine Professur. Und alle sollen denken, dass das nur der Wissenschaft dient. Der Rektor der Uni Stuttgart glaubt das, eine grüne Ministerin auch, ein Star-Historiker nicht.Wenn man sich vorstellt, dass hier ein Mann gesessen hat, der in die original gefälschten Hitler-Tagebücher schauen und die handschriftlichen Gedichte des Führers lesen durfte, dann weht der Geist der Zeitgeschichte durch das Zimmer 8.035. Hier im Kollegiengebäude K
  • Dank an die Autokonzerne

    Da sage noch einer, der Kapitalismus, der staatsmonopolistische zumal, sei nicht entwicklungsfähig. Was Jahrzehnte des Protests, was tausend, nein hunderttausend gute Argumente nicht vermochten, was unter dem fahlen Licht der Knappheit öffentlicher Kassen bisher undenkbar war, jetzt endlich wird es Wirklichkeit. Die geschäftsführende Bundesregierung ist aktiv. Nicht nur wird dank der Initiative des Landwirtschaftsministers Schmidt Glysophat zugelassen, nicht nur wird die Bund
  • Fleischfresser Gabriel

    Nach Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die am Freitag die Münchner Sicherheitskonferenz eröffnete, ließ am Samstag auch Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) keinen Zweifel daran, dass es bei der Bildung einer Neuauflage der Großen Koalition in Berlin um eine massive Aufrüstung der Bundeswehr und die Entwicklung einer unabhängigen Großmachtpolitik geht.Europa brauche „eine gemeinsame Machtprojektion in der Welt“, erklärt
  • Korea zwischen AnnĂ€herung und Eskalation

    Die Signale rund um die Olympischen Winterspiele schürten die Hoffnung auf Frieden in Korea. Doch im Hintergrund eskaliert die Konkurrenz zwischen den USA und China. Von Kim Young-ik in SüdkoreaViele Menschen in Korea freuten sich, Sportlerinnen und Sportler aus Nord- und Südkorea zusammen als Teil einer gemeinsamen Delegation bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele zu sehen.Die Verhältnisse zwischen dem Norden und dem Süden scheinen sich zu verbessern.
  • Randnotiz

    Schwarze Engelslocken, windig verknotet. Egal wie oft ich dem Pfeil folge, der aus der Textstelle an den rechten Rand zeigt, schwarze Engelslocken, windig verknotet, können unmöglich in diesen Text, ja, nicht mal in den gesamten Textabschnitt eingefügt werden. Scheint möglicherweise eine Gedankenstütze zu sein, die er nur schnell notiert hat, um sie für einen folgenden Textabschnitt nicht zu vergessen.
  • Greenpeace befĂŒrchtet Spendeneinbruch wegen Oxfam Mißbrauchs-Skandal

    Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan fürchtet Folgen des Oxfam-Skandals
    Read more...
  • Biodiesel verhindert deutsche Kriegsteilnahme

    So manche Posse schreibt schon das reale Leben, zumindest dann, wenn der Mensch entsprechende Vorkehrungen getroffen hat. So auch, dass theoretisch eine Kriegsbeteiligung der Bundeswehr ausfallen müsste, weil der Biodiesel-Anteil im Kerosin um “Spuren” zu hoch ausfällt. Der Funktion tut es keinen Abbruch, wohl aber der Vorschrift.
  • Andrea Nahles SPD-Chefin? Kanzlerkandidatin? – Armes Deutschland!

    Der Personalnotstand bei den Volksparteien, die schon lange keine mehr sind, ist unübersehbar. Wie sonst könnte eine Person als SPD-Vorsitzende auserkoren werden, die sich vor allem durch kindlichen bis hass-pubertären Sprachduktus auszeichnet? „Bääätschi“ und „in die Fresse geben“. Oder die Abgeordneten mit grässlichen Gesangsversuchen foltert? Man stelle sich einmal ernsthaft diese Person als Bundeskanzlerin vor. Wird sie dann den ande
  • Den Krieg aus dem Dreck ziehen

    Syrien: Assads Gegner wie die USA und Israel stecken die Claims ab, um das Projekt „regime change“ nicht ganz abschreiben zu müssen. Dass der Krieg einmal aufhört, ist nicht gesagt. Es kann natürlich zu einer kleinen Paus kommen, der Krieg kann sich verschnaufen müssen“, aber das ändere nichts daran, dass ein langes Leben vor ihm liege, tröstet der Feldprediger die Händlerin Anna Fierling. Die zieht in Bertolt Brechts Mutter Courage und ihre K
  • Ich nehm den Bus, kost‘ ja nix

    Janine Wissler wirbt seit vielen Wochen als OB-Kandidatin in Frankfurt mit kostenlosem öffentlichen Nahverkehr. Jetzt wird sie von den Plänen der Bundesregierung überholt. Wisslers Nulltarif auf den Wahlplakaten war – auf Nachfrage – nicht mehr als ein Eyecatcher. Doch die Linke war da weiter, als es die Bundesregierung jetzt zu sein scheint. Ein Stand der Frankfurter Linkspartei an der Galluswarte. Da bot sich die Gelegenheit nachzufragen: Wie meint das Janine Wissler
  • Die SPD moralisiert sich zu Tode

    Einige Blogs haben gerade begonnen, den Niedergang der SPD zu sezieren, die Ursachen der Erosion dieser Traditionspartei zu ergründen. Scharfsinnig wurde zum Beispiel festgestellt, daß die Grätsche zwischen den sozialpolitischen Anliegen der Arbeiter und den hochmoralischen Klimmzügen des „neuen Mittelstands“ einfach zu groß geworden ist. Insbesondere die Einwanderung von Unqualifizierten und der Familiennachzug seien zu Spaßbremsen für die angeb
  • Ein zu Recht umstrittenes Medium

    Fernsehkritik und demokratische Meinungsbildung in der Schweiz. Der aktuell heftig geführte Streit um das Schweizer Fern­sehen ist nicht neu, sondern begleitet das Medium seit Sende­be­ginn 1953. Während Medien gene­rell „vorge­stellte Gemein­schaften“ konstru­ieren, stossen die visua­li­sierten „Schweizen“ des Fern­se­hens jedoch seit nunmehr über 60 Jahren auf grund­sätz­liche Kritik in allen poli&s
  • Rechtslastige „Nacht der Subkulturen“

    Unter dem Motto „Night of subcultures“ waren einem Bericht des Rechercheblogs „Allgäu rechtsaußen“ zufolge für einen Auftritt Anfang Juni in der Hessenhalle in Alsfeld die Bands „Birdmountain Bootbois“, „Martens Army“, „Extrem Unangenehm“ und „Restrisiko“ angekündigt. Sämtlich weisen sie Verbindungen zur extrem rechten Szene auf. Ein ehemaliges Mitglied der letztgenannten Gruppe, die sich selbst dem
  • Wenn wir scheitern Seit‘ an Seit‘

    Wem hat Deniz Yücel seine Freiheit zu verdanken? Sigmar Gabriel ist überzeugt: ihm. Der amtierende Außenminister zeigt damit einmal mehr, warum es schlecht um die SPD bestellt ist. Eine persönliche Bestandsaufnahme.Nein, dies soll kein weiterer SPD-Bashing-Text sein, mit Zeilen, die gefüllt sind mit Häme und Schadenfreude. Dieser Text ist Ausdruck schierer Verzweiflung. Verzweiflung eines Genossen, dem die deutsche Sozialdemokratie viel mehr bedeutet, als das bei e
  • Selbstzensur bei Luxemburg-Stiftung: Eigene Studie zurĂŒckgehalten

    Vertraue keinen Studien, die du nicht selber in Auftrag gegeben hast – und manchmal nicht mal denen. Diesem Motto folgt aktuell scheinbar die Rosa-Luxemburg-Stiftung: Die von ihr bestellte Studie zur linken Sammlungsbewegung in Frankreich widerspricht den eigenen Standpunkten gegen Sahra Wagenknecht und wurde mutmaßlich aus diesem Grund nicht gedruckt und zunächst auch nicht online veröffentlicht, wie Medien berichten.Die Untersuchung des Autors Peter Wahl war zunächst
  • Anspruch und Wirklichkeit

    Heute haben viele SPD-Mitglieder ihre Unterlagen zum Mitgliedervotum erhalten. Sie sollen abstimmen, ob sie für oder gegen die Bildung einer Großen Koalition sind. Wie man aus übereinstimmenden Reaktionen von Genossen aus den sozialen Netzwerken inzwischen weiß, lag den Unterlagen ein dreiseitiges Anschreiben des Parteivorstandes bei, in dem mehr oder weniger unverhohlen für die Große Koalition geworben wird. Das kann man ja machen, ist nur leider ein offenkundig
  • USA "stolperten in die Folter"

    Im Rahmen einer Promotion für den kommenden "schau, böse Russen!"-Film "Red Sparrow" (Hollywood-Filme zu hypen ist anscheinend eine Sache, die Reporter jetzt tun) schrieb New York Times Staatssicherheits-Reporter Scott Shane am 14.2.2018 in einem umfassenden Artikel über den Kalten Krieg 2.0 über den angeblichen Versuch der CIA, ihn zu rekrutieren. Er beinhaltete einen ziemlich irritierenden - wenn nicht lächerlichen - Absatz, der Shanes Jahre der Berichterstattung zusam
  • Neue Post aus Russland vom 19. Februar 2018

    CNN hat ein Video veröffentlicht, das einen Luftangriff der US-Koalition in der Nähe von Deir ez-Zor in Syrien zeigt. In der Nacht zum 8. Februar wurde ein T72 Panzer der syrischen Regierung bombardiert. Laut USA wurden 25 Regierungsmilizen getötet, aber die russischen Medien sprechen von über 100 Toten, darunter fünf russische Bürger wie das russische Außenministerium bestätigte.
  • Wem gehört Jerusalem?

    Wie die israelische Politik den Untergang des jüdischen Staates herbeiführt. Es hätte nicht der Provokation von US-Präsident Donald Trump, die eigene Botschaft nun endlich von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, bedurft, um den vielbeschworenen Friedensprozess nun endgültig für tot zu erklären. Seit Jahren hat die Jerusalemer Führung keinen Zweifel daran aufkommen lassen, dass sie von einem souveränen Staat Palästina nichts hält, und hat de
  • Die Eigenanteile der PflegebedĂŒrftigen in der stationĂ€ren Pflege

    Endlich wird intensiver diskutiert über die Situation in der Altenpflege und den offensichtlichen Handlungsbedarf, den wir hier haben. Während in vielen Medien vor allem skandalisierende Berichte über die Arbeitsbedingungen des Pflegepersonals angeboten werden, versucht die Politik, dem allerdings nicht mehr geneigtem Publikum zu signalisieren, wir tun was bzw. genauer: wir wollen was tun, wenn wir in die Pötte kommen mit der Neuauflage der zwischenzeitlich ordentlich geschru
  • Tauber tritt ab

    Merkel will Kramp-Karrenbauer als neue CDU-Generalsekretärin. Bei einer Sigmadivertikulitis entstehen im Dickdarm "kotsteingefüllte" Ausbuchtungen, die sich entzünden, was sehr schmerzhaft sein kann. Hilft eine Behandlung mit dem Antibiotikum Ciprofloxacin nichts, müssen Darmstücke chirurgisch entfernt werden. Im Januar musste sich CDU-Generalsekretär Peter Tauber so einer Operation unterziehen. Bereits in den Monaten nach der Bundestagswahl war von Tauber wegen der
  • Ramaphosas AmtsĂŒbernahme und der Niedergang des ANC

    Am Freitag übernahm Cyril Ramaphosa offiziell das Amt des Präsidenten der Republik Südafrika. Er ist der Wunschkandidat des African National Congress (ANC) und genießt die begeisterte Unterstützung der imperialistischen Großmächte und internationalen Konzerne .Dass er das höchste Amt im Staat antritt, verdeutlicht nicht nur, wie politisch bankrott die Perspektive des bürgerlichen Nationalismus ist. Es zeigt sich darin auch, dass sich die alten natio
  • Der Überwachungsstaat als Wirtschaftsmotor

    In den Ostbahnhof von Mittelchinas Provinzhauptstadt Zhengzhou scheint die Sonne nicht hinein. Dennoch stehen seit Anfang Februar an seinen vier Eingängen Frauen und Männer der Bahnpolizei mit schicken Sonnenbrillen auf den Nasen. Ihre unauffälligen Smartgläser sind der Google-Internetbrille nachempfunden, aber mit Gesichtserkennungssoftware ausgestattet – in China entwickelt, versteht sich. Denn Google baut diese Technologie zum Schutz der Privatsphäre in seine Br
  • Trump im Ölrausch

    US-Präsident Donald Trump will Amerika zur Öl-Supermacht machen. Doch sein energiepolitischer Kurs ist extrem risikant. Und selbst Big Oil ist skeptisch. "Amerikanische Energiedominanz", davon schwärmt US-Präsident Donald Trump gern bei öffentlichen Auftritten. Seit einem Jahr macht er alles dafür. Im vergangenen Frühjahr hatte Trump den Weiterbau der umstrittenen Öl-Pipeline Keystone XL genehmigt, die von Kanada aus bis an den Golf von Mexiko verläuf
  • Das beste GeschĂ€ft ist immer noch das SchleusergeschĂ€ft

    In Libyen haben sich Mafiabanden, Milizen und Behörden zu illegalen Netzwerken zusammengeschlossen. Doch das ist nicht das einzige Problem: Die Grenzschützer in dem Land kritisieren auch Europa. Eigentlich macht Oberst Reda Essa einen recht ausgeglichenen Eindruck. Nur wenn er auf die Hilfsorganisationen vor seinem Einsatzgebiet zu sprechen kommt, welche die auf dem Mittelmeer die in Seenot geratenen Afrikaner retten, dann wird er sehr schnell ungemütlich. „Warum kommt ihr n
  • Darum sind kleinere Atombomben sogar gefĂ€hrlicher

    Die Münchner Sicherheitskonferenz steht vor einer ganz neuen Entwicklung: Es sollen jetzt «kleine» Atombomben gebaut werden.Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, die USA würden jetzt technologisch verbesserte und vor allem auch kleinere Atombomben herstellen, ist zwar weltweit – meist mit Kopfschütteln – zur Kenntnis genommen worden. Das Thema des Tages aber wurde die Meldung nicht. Es kam erstaunlicherweise nicht zu einem Hype, zu einer
  • »Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz?«

    Hinweise auf den mutmaßlichen Attentäter von Düsseldorf-Wehrhahn gab es bereits einen Tag nach dem Anschlag im Juli 2000. Ein Gespräch mit Frank Laubenburg: Sie waren zur Zeit des Attentats von Düsseldorf-Wehrhahn am 27. Juli 2000 als Vertreter der PDS im Düsseldorfer Stadtrat und engagierten sich in der antifaschistischen Bewegung. Welche Erinnerungen haben Sie an die Situation nach der Attacke in der NRW-Landeshauptstadt?Der Anschlag erfolgte ja an einem Ort, an
  • Wie konnte es nur dazu kommen?

    Nach jedem erschütternden Ereignis, in dem ein Flüchtling seine Ex-Freundin umbringt, steht die Frage: „Wie konnte es nur dazu kommen?“ im Raum. Da unsere Politik kein Interesse zeigt, die Beweggründe zu eruieren, lässt die Betroffenen oftmals fassungslos zurück.
  • Die 3 grĂ¶ĂŸten LĂŒgen unseres Schulsystems

    Unsere Schulen sind sinkende Schiffe, die den Anforderungen unserer Zeit nicht mehr gerecht werden. Es ist nicht so, dass das nicht auch von der Politik erkannt wird. Aber die Lippenbekenntnisse etwas zu verändern, helfen nicht weiter. Der Wandel muss aus den Schulen kommen. Er muss aus der Gesellschaft kommen – von Dir und von mir kommen.
  • Bauboom – Ist Sand das neue Gold? Welche Sand Aktien gibt es?

    Der Bauboom spielt sich weltweit aus. Dabei spielt der Trend hin zur Urbanisierung eine maßgebliche Rolle. Denn Sand wird für viele Dinge benötigt. Dazu gehört vor allem Zement aber auch Stahl und Glas benötigen Sand. Ein weiterer Sektor der um Sand als Rohstoff buhlt, ist die Frackingindustrie. Da möchte man sagen: „Ist doch egal wir haben doch Sand genug, bauen wir die Sahara einfach ab“. So einfach ist es leider nicht, denn Sand ist nicht gleich Sand
  • Rundfunkbeitrag muss weiter steigen, aber wir wollen ja sparen! Die beißende Logik der rbb-Chefin

    Wir erinnern uns. Der NDR-Chef (wie war noch sein Name?) und WDR-Chef Tom Buhrow positionierten sich in einer „offenen Bürgersprechstunde“ live im TV im Oktober 2015. Lang ist es her. Da behaupteten die beiden führenden Köpfe des Öffentlich Rechtlichen Fernsehens, dass man bereits spare wo man nur könne. Man drehe bereits jeden Groschen um. Mehr gehe nicht. Man brauche einen steigenden Rundfunkbeitrag, sonst müsse man das Programm kürzen.
  • FĂŒnf Gottesdienstbesucherinnen erschossen

    In der russischen Republik Dagestan hat ein junger Mann fünf Frauen nachihrem Gottesdienstbesuch erschossen und mindestens dreiweitere Personen verletzt. Anschließend töteten Polizisten den Täter aufder Flucht.
  • Das Wochenende ist zum Lesen da!

    Ein Wochenende kann lang sein oder kurzweilig. Man kann es mit Sport verbringen, mit Gartenarbeit, oder man kann auch einfach nur faulenzen. Idealerweise tut man sowohl das eine, als auch das andere. So lässt sich etwa das Faulenzen wunderbar mit deiner unterhaltsamen Lektüre verbinden. Das muss nicht immer ein Buch sein, denn es gibt auch zahlreiche unterhaltsame und zugleich entspannende Pressepublikationen.